Projekt Gesher - Inklusion von Menschen mit Behinderung der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V.

Seit  fünf Jahren gibt es in der Jüdischen Gemeinde Recklinghausen die Selbsthilfegruppe (SHG) für Menschen mit psychischer und geistiger Behinderung, die anlässlich der 12. Woche des bürgerschaftlichen Engagements auch zum Hineinschnuppern geöffnet war.

Ohne sie ginge vieles nicht: Freiwillige und Ehrenamtliche unterstützen in der jüdischen Gemeinde und helfen an den unterschiedlichsten Stellen mit. Freiwillige und Ehrenamtliche begleiten benachteiligte Menschen, unternehmen Ausflüge oder kümmern sich um interessante Aktivitäten für Behinderte. Im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements war dieser Aktionstag ein voller Erfolg.
Es wurde gemeinsam gesungen, getanzt, informiert und motiviert, sowie interessante Gespräche geführt und neue Kontakte hergestellt. Die gut besuchte Veranstaltung als auch die rege Beteiligung der SHG  spornen an, auch weiterhin interessante Aktionstage anzubieten und sich freiwillig in den verschiedenen Aufgabenbereichen zu engagieren.”

Foto: Eva Okuna (Projektmitarbeiterin)
Foto: Eva Okuna (Projektmitarbeiterin)