VfL Fontana Finthen - Begegnungsfest und Fußballturnier mit Flüchtlingen in Finthen

Integration durch Sport.

Glänzend wurden die Augen der rund 100 Flüchtlinge als sie am 3.10.2016 auf dem Sportplatz in Finthen ankamen. Ein kostenloses Büffet war für sie angerichtet. Aber außer Brötchen, Kuchen und Obst gab es noch etwas viel Wertvolleres zum Geschenk: Fußballschuhe, Sporttaschen Trainingsanzüge, Trikots und andere Formen von Sportkleidung. Und vieles davon war fast neuwertig!

Gesammelt hatten dies Eltern und Kinder des Fußballvereins Fontana Finthen und der Martinusschule Mainz.

Der Integrationsbeauftragte des Vereins, Winfried Schmitt, hatte in Zusammenarbeit mit Rifki Polat von der Sportjugend Rheinland-Pfalz und vom ASK Mainz zum Begegnungsfest eingeladen.
Die Kontakte zu den sechs Flüchtlingsteams aus Mainz, Ingelheim und Koblenz hatte R. Polat geknüpft. Aber man wollte kein reines Flüchtlingsturnier veranstalten, sondern Kontakte zu Einheimischen ermöglichen. So spielten zwei Mannschaften der Fontana mit. Dazu kamen schon länger in Mainz ansässige Migranten aus dem Irak, Aserbeidschan oder von der Nil Arab Gemeinde.

Bürgermeister Günther Beck und der Flüchtlingsbeauftragte der Stadt Mainz, Andres Au, zeigten sich beeindruckt, was die Fontana-Jugendabteilung mit Tim Klotz, Mergim Ramadani, Eric Deimling und ihre zahlreichen Helfer auf die Beine gestellt hatten.
Fünf Stunden wurde unter Leitung der Schiedsrichter Vincent Weiss, Paul Vargas, Huessein Alsuidi gekickt, dann stand die 2. Mannschaft der Fontana als Sieger fest. Das beste Flüchtlingsteam kam von der Unterkunft in der Zwerchallee.

Mehr zum Verein Vfl Fontana Finthen

Alle Fotos: VfL Fontana Finthen