Engagement-Botschafter 2017

Jan Duensing, Mitbegründer von Feiner Fußball, Dresden

als Sonder-Botschafter

Jan Duensing ist Mitbegründer der Initiative Feiner Fußball, die seit Anfang 2016 offiziell unter dem Dach des "Gerede - homo, bi und trans e.V." in Dresden besteht. Dort engagiert er sich gegen Homo-, Bi- und Transfeindlichkeit im Fußball.

Feiner Fußball setzt sich für die Rechte dieser Menschen im Fußball ein, besonders in der Region Dresden und Ostsachsen. Dafür bietet das Projektteam Workshops an, um das Thema in Vereine und Institutionen zu bringen und betreibt Lobbyarbeit, damit das Thema insgesamt präsenter wird.

Die Arbeit von Feiner Fußball ist darauf angelegt, eine Sensibilisierung gegenüber stereotypen Geschlechterrollen und eine Prävention in Bezug auf Diskriminierung – speziell gegenüber nicht-heterosexuellen AkteurInnen – im Fußball zu erreichen.

„Da ich nie die Möglichkeit gefunden habe, mich zu outen, war es mir ein wichtiges Anliegen, in diesem Sport zu einem Klima der Akzeptanz und des Miteinanders ohne Vorurteile beizutragen", sagt Jan Duensing.

Mehr zu Feiner Fußball

"Die Stärke des Fußballs ist es, Menschen zu verbinden."

Ich war selber 13 Jahre aktiver Amateurfussballer und liebe diesen Sport. Gleichzeitig habe ich in dieser Zeit immer wieder Erfahrungen mit Diskriminierung und abwertendem Verhalten machen müssen. Für mich ist das auch deswegen schwer zu ertragen, weil ich es eigentlich als eine große Stärke des Fußballs sehe, Menschen zu verbinden – ganz gleich wer sie sind oder wo sie herkommen. Warum sollte das nicht für verschiedene sexuelle Orientierungen gelten?

Hier geht es zum Interview mit Jan Duesning