Engagement-Botschafterin 2017

Nana Schön, Mentorin bei Jugend hackt, Berlin

für den Themenschwerpunkt „Demokratientwicklung und Jugendengagement“

Jugend hackt ist ein Programm zur Förderung des Programmiernachwuchses im deutschsprachigen Raum und Träger des Deutschen Engagementpreises 2017.

„Mit Code die Welt verbessern“ ist sein Motto. Gemeinsam mit Gleichgesinnten tüfteln die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mithilfe von Open Data an Prototypen, digitalen Werkzeugen und Konzepten für ihre Vision einer besseren Gesellschaft. Dabei werden sie von ehrenamtlichen, technisch versierten MentorInnen wie Nana Schön begleitet.

Sie ist seit 2015 fester Bestandteil des MentorInnenteams von Jugend hackt und auch über die Wochenendcamps hinaus engagiert, zum Beispiel wenn es um die Konzeption und Umsetzung neuer Formate geht. Durch den Kontakt zu den anderen MentorInnen stieß Nana Schön außerdem auf die Coder Dojos, kostenlose Programmiernachmittage für Kinder, die sie seitdem regelmäßig in Berlin mitorganisiert.

„Wir müssen sicherstellen, dass alle Kinder Zugang zu digitaler Bildung haben. Das darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen“, sagt sie.

Mehr zu Jugend hackt
Mehr zu den Coder Dojos

"Lieber Codes als Kuchen"

Bei „Jugend hackt“ sorgt Nana Schön für die digitale Bildung Jugendlicher. Warum gerade das auch das politische Engagement der jungen Generation stärkt, erklärt sie im Interview – und was bei der Diskussion um digitale und politische Bildung häufig vergessen wird.

Hier geht es zum Interview mit Nana Schön