Thementage

Die zahl­rei­chen Veran­­­­stal­ter, die sich jähr­­lich an der bundes­weiten Akti­­­ons­woche betei­­­ligen, bilden die beträcht­liche Band­­­breite des bürger­­­schaft­­­li­chen Enga­­­ge­­­ments in Deutsch­­­­land ab. Seit 2011 hebt die Akti­ons­woche drei inhalt­liche Schwer­punkte aus der großen Band­breite des Enga­ge­ments hervor. An spezi­ellen Themen­tagen werden diese Enga­ge­ment­be­reiche in all ihren Aspekten zusammen mit Kooperationspartnern und Veranstaltern vor Ort beleuchtet und disku­tiert.

Die Thementage 2017

Integration und Kultur am 11. September 2017

Angesichts der in den vergangenen Jahren weltweit drastisch gestiegenen Zahlen  von Flüchtlingen, Binnenvertriebenen und Asylsuchenden ist die Gestaltung des Zusammenlebens und Miteinanders in  - de facto - multikulturellen Gesellschaften in den meisten Ländern mehr denn je eine der zentralen gesellschaftlichen Aufgaben.
Der Thementag Integration und Kultur stellt in diesem Zusammenhang die integrative und kommunikative Kraft von Kunst und Kultur in den Fokus. Besondere Herausforderung aber auch bedeutsamer Gelingensfaktor ist es hierbei,  sich „auf Augenhöhe“ zu begegnen, und „Teilhabe“ im Sinne aktiver Mitgestaltung gemeinsamer Projekte sowie der Gesellschaft insgesamt zu ermöglichen.

Mehr

Jugendengagement und Demokratie am 13. September 2017

Die relevanten Studien zum Engagement von Kindern und Jugendlichen (z.B. Shell, Prosoz-Studie, AIDA) zeigen, dass Jugendliche ein großes Interesse haben, sich gesellschaftlich zu engagieren. Voraussetzung hierfür ist jedoch die wahrgenommene Selbstwirksamkeit ihres Engagements.
Gleichzeitig besteht die Notwendigkeit möglichst viele junge Menschen für ein Engagement für eine lebendige und weltoffene Demokratie zu begeistern, insbesondere, um den in vielen europäischen Ländern um sich greifenden Entwicklungen, wie Rechtspopulismus, Ausländerfeindlichkeit und Politikverdrossenheit entgegen zu wirken.
Daher gilt es im Rahmen des Thementages Jugendengagement und Demokratie die Bekanntheit demokratiefördernder Engagementformen und -angebote zu unterstützen und deren Partizipations- und Gestaltungsmöglichkeiten für Jugendliche sichtbar zu machen.

Mehr

Unternehmensengagement und Sustainable Development Goals am 15. September 2017

Seit der Formulierung der Sustainable Development Goals (SDGs) - Ziele nachhaltiger Entwicklung - im Jahr 2015 sind viele Ansätze und Initiativen zur Umsetzung der SDGs entwickelt und vorgestellt worden. Erfolgsversprechend sind dabei vor allem jene Initiativen, bei denen durch die Zusammenführung von Unternehmens- und zivilgesellschaftlichem Engagement an der Erreichung gemeinsamer Ziele gearbeitet wird. Dabei ergänzen sich die jeweiligen Kernkompetenzen der zivilgesellschaftlichen Akteure und der kleinen, mittleren bzw. großen Unternehmen partnerschaftlich – im besten Falle als Win-Win-Konstellation.

Dabei erfordert nicht nur die direkte Umsetzung der SDGs sondern auch die Sicherstellung notwendiger Vorbedingungen, wie die Übersetzung der SDGs in neue bzw. veränderte gesellschaftliche Leitbilder die Entwicklung von intensiveren Kooperationskulturen zwischen den Sektoren. Der Thementag Unternehmensengagement und Sustainable Development Goals möchte die Kooperationskultur stärken und über neue Umsetzungswege ins Gespräch kommen.

Mehr


Wenn Sie sich an den Themen beteiligen möchten, schreiben Sie uns an aktionswoche@b-b-e.de.