Thementag "Integration und Kultur" am 11. September 2017

Angesichts der in den vergangenen Jahren weltweit drastisch gestiegenen Zahlen von geflüchteten Menschen, Binnenvertriebenen und Asylsuchenden ist die Gestaltung des Zusammenlebens und Miteinanders in  - de facto - multikulturellen Gesellschaften in den meisten Ländern mehr denn je eine der zentralen gesellschaftlichen Aufgaben.

Der Thementag Integration und Kultur stellt in diesem Zusammenhang die integrative und kommunikative Kraft von Kunst und Kultur in den Fokus. Besondere Herausforderung aber auch bedeutsamer Gelingensfaktor ist es hierbei,  sich „auf Augenhöhe“ zu begegnen, und „Teilhabe“ im Sinne aktiver Mitgestaltung gemeinsamer Projekte sowie der Gesellschaft insgesamt zu ermöglichen.

Aufbauend auf den Ergebnissen des Fachworkshops „Begegnung auf Augenhöhe, Empowerment und Möglichkeiten der Mitgestaltung für Geflüchtete. Ein Workshop zu Ansätzen und Perspektiven“ (November 2016) bietet der Thementag die Möglichkeit:

•        gelungene integrative Kunst- und Kulturprojekte darzustellen,

•        Vernetzungs- oder Unterstützungsbedarfe zu erfassen,

•        Methoden, Wege und Ideen für gelungenes partizipatives Engagement auf Augenhöhe zu zeigen.

Fotoaktion: ISB (Islamische Studierendenbund) Campus Essen