• Bundesministerin Manuela Schwesig eröffnet die 10. Woche des bürgerschaftlichen Engagements

    "Das BBE leistet mit der Woche des bürgerschaftlichen Engagements einen herausragenden Beitrag zur Anerkennung und Aktivierung von freiwilligem Engagement."   Mehr

     

  • Gemeinsam Gutes tun: die Alfred Kiess GmbH

    Wolfgang Rosskopf von der Alfred Kiess GmbH wurde stellvertretend zum Engagement-Botschafter 2014 ernannt. Das Unternehmen ist dafür bekannt, seine Mitarbeiter in ein vielfältiges Engagement einzubeziehen.

    Mehr

     

  • Engagement-Botschafter 2014: Deutsches Bündnis gegen Depression e.V.

    Das Deutsche Bündnis gegen Depression e.V. sorgt sich um Menschen mit Depressionen und ihre Angehörige. Stellvertretend für das Bündnis nahm Prof. Dr. Ulrich Hegerl die Auszeichnung zum Engagement-Botschafter 2014 entgegen.

    Mehr

  • Engagement-Botschafterin 2014: Stadt Arnsberg - Zukunft Alter

    Die Stadt Arnsberg stellt sich den Herausforderungen des demografischen Wandels. Dafür wurde Marita Gerwin stellvertretend für das Projekt "Zukunft Alter" als Engagement-Botschafterin 2014 ausgezeichnet.
    Mehr

  • Aktion Mensch

    Die Aktion Mensch ist Premiumpartner der 10. Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Die Vermittlung der Potenziale einer inklusiven Gesellschaft ist für die Aktion Mensch ein zentrales Ziel. Mit der Partnerschaft im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements möchte die Aktion Mensch dazu beitragen, dass die flächendeckende Vernetzung zivilgesellschaftlicher Organisationen in Deutschland auch weiterhin erfolgreich ist.

  • „Engagement macht stark!”

    Bundespräsident Joachim Gauck übernimmt die Schirmherrschaft der Woche des bürger­schaft­li­chen Enga­ge­ments 2014. Er begrüße es sehr, dass die Akti­ons­woche den Menschen, die sich für andere und für das Gemein­wohl enga­gieren, Aufmerk­sam­keit, Aner­ken­nung und Anre­gung geben will. Dieses Anliegen sei auch ihm wichtig und daher über­nehme er gern die Schirm­herr­schaft für die Woche.

  • "Bürgerschaftliches Engagement findet in Anzeigenblättern eine Stimme"

    Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA) ist auch im Jahr 2014 wieder Medienpartner der Woche des bürgerschaftlichen Engagements

    Mehr

     

Kampagnen-News

Melden Sie sich zur Auftaktveranstaltung am 12. September 2014 in Berlin an!

Programm    Online-Anmeldung

Aktionswoche trifft @meinEngagement
Bewerben Sie sich jetzt für einen von 10 Twitter-Tagen in der Woche des bürgerschaftlichen Engagements!
Weitere Informationen

Glückwünsche zu 10 Jahren Aktionswoche

Ministerpräsidenten und Partner gratulieren zum Jubiläum.

Ministerpräsidenten gratulieren
Partner gratulieren

10. Jubiläum der Woche des bürgerschaftlichen Engagements

„Engagement macht stark!“ ist das Motto der Woche des bürgerschaftlichen Engagements seit 2004. Seither sind 10 Jahre vergangen und der gemeinsame Slogan eint heute mehrere tausend Veranstaltungen, die jedes Jahr im September nach der großen Sommerpause in ganz Deutschland stattfinden.
Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck und wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.
In diesem Jahr startet die Aktionswoche am
12. und endet am 21. September.

Mitmachen

Am 12. September 2014 wird sie von Bundesministerin Manuela Schwesig mit einer Auftaktveranstaltung in Berlin feierlich eröffnet:

Programm

Anmeldung

 

Bundesministerin Manuela Schwesig und Prof. Dr. Thomas Olk ernennen Engagement-Botschafter 2014

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, und der Vorsitzende des BBE-Sprecherrats, Prof. Dr. Thomas Olk, haben die Engagement-Botschafterin und die Engagement-Botschafter 2014 ernannt: Marita Gerwin von der Zukunftsagentur Fachstelle „Zukunft Alter“ der Stadt Arnsberg, Prof. Dr. Ulrich Hegerl vom Bündnis gegen Depressionen in Leipzig und Wolfgang Rosskopf von der Alfred Kiess GmbH in Stuttgart.
„Bürgerschaftliches Engagement ist nicht selbstverständlich – und doch engagieren sich 23 Millionen Menschen in Deutschland. Umso wichtiger ist es, den Wert und die Bedeutung von bürgerschaftlichem Engagement ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Denn Bürgerverantwortung, Eigeninitiative und Engagement sind die Basis einer starken und lebendigen Zivilgesellschaft“, so die Bundesministerin.

Mehr