Fachtagung „Zuwanderung, Engagement und die Öffnung von Kultureinrichtungen“

Mit dem sogenannten »Willkommenssommer« 2015 sind demografische Veränderungen in Deutschland noch einmal verstärkt in den Blick der Öffentlichkeit gerückt – und damit auch ein neues Bewusstsein für die Dringlichkeit von gesellschaftlichen Aufnahme- und Öffnungsanstrengungen.

Dem Feld der Kultur kommt hier besondere Bedeutung zu - als Ort kollektiver Identitätsstiftung und -findung, als verbrieftem Menschenrecht der kulturellen Teilhabe und als drittgrößtem Engagementbereich in Deutschland. Doch gerade in Kultureinrichtungen wächst die Einsicht, dass es noch nicht gelingt, die Vielfalt der in Deutschland lebenden Menschen zu erreichen oder gar aktiv zu repräsentieren. Dem wahrnehmbar gestiegenen Interesse an „kultureller Öffnung“ stehen  hier noch große Fragen nach dem Weg dorthin gegenüber.

Dies betrifft nicht nur die Teilhabe von neu Ankommenden, sondern auch von schon lange in Deutschland lebenden Menschen mit Migrationshintergrund und People of Color, die ebenfalls von Ausschlüssen betroffen sind. Nicht zuletzt können und sollten diese Menschen aufgrund ihrer Erfahrungen und jahrzehntelanger Vorarbeit in Selbstorganisation eine wichtige Rolle bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen spielen.

Die Fachtagung „Zuwanderung, Engagement und die Öffnung von Kultureinrichtungen“ richtet sich an Engagierte, Kulturschaffende, VerbandsvertreterInnen und PraktikerInnen der kulturellen Bildung und bietet in Form von Vorträgen, Diskussionen, Workshops und Vernetzungsformaten die Möglichkeit, die aktuellen Herausforderungen zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen sowie praktische Handlungsempfehlungen kennenzulernen und weiterzuentwickeln. Ebenso wie diese operationale Ebene sollen auch vorhandene (und nicht vorhandene) Datengrundlagen und die notwendigen politischen Bedingungen diskutiert werden, die zur Erreichung der gesteckten Ziele beitragen können.

Für die Veranstaltung verbindlich anmelden können Sie sich Opens internal link in current windowhier

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an:
Alexander Schwartz, Opens window for sending emailAlexander.Schwartz@b-b-e.de