INFOLETTER 2017 | vier

Liebe Leserinnen,

Liebe Leser,

Liebe Engagierte,

die Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2017 ist schon fast Geschichte: Wir werten noch aus, präsentieren aber hier und heute schon mal eine Zwischenbilanz: Es war ein großer Erfolg! Nicht nur, dass die Millionen von Engagierten in Deutschland mit über 8.000 Veranstaltungen und Aktionen in der Öffentlichkeit präsent waren - also wiederum mehr als im vergangenen Jahr. Auch haben sich die  Neuerungen der diesjährigen Kampagne mehr als bewährt: Das überarbeitete Konzept der Auftaktveranstaltung in Berlin mit einem Engagement-Markt mit Mitmach- und Infoständen, der intensive Einsatz der Engagement-BotschafterInnen, die zentalen Veranstaltungen zu den Thementagen und nicht zuletzt: die Präsenz der Aktionswoche des BBE beim Bürgerfest des Bundespräsidenten.

All dies dokumentieren wir in diesem INFOLETTER und werfen schon mal einen Blick auf die Aktionswoche 2018, für die Datum und Thementage bereits geplant sind.

Wir danken allen Aktiven und Beteiligten und freuen uns über weitere Rückmeldungen!

Beste Grüße - im Namen des BBE und des Teams der Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Ihre

PD Dr. Ansgar Klein, Geschäftsführer des BBE

Dr. Henning Fülle, Redakteur

INHALT

Rückblick auf die Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2017: Erste Bilanzierung
Die Auftaktveranstaltung am 8. September in Berlin
Die Aktionswoche auf dem Bürgerfest des Bundespräsidenten
Die Veranstaltungen zu den Thementagen 2017
Ausblick: Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2018
Aufruf: Projekte der Woche und Engagement-Botschafter 2018
Nachrichten und Informationen zu Engagementpolitik und -praxis

13. Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2017 - Nachlese: Erste Bilanzierung

In den Engagementkalender sind für die 13. Woche des bürgerschaftlichen Engagements in diesem Jahr  mehr als 8.000 Veranstaltungen und Aktionen eingetragen worden - die Beteiligung ist also wiederum angewachsen! Dabei lagen thematisch die Veranstaltungen zur Aufnahme und Integration von Geflüchteten weit vorn, gefolgt von den Aktionen zu Kultur und Bildung.

Hier geht es zum Rückblick und hier zur Pressemitteilung

Foto: Jörg Farys

Auftaktveranstaltung zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements am 8. September in Berlin

Ein großer Erfolg war auch in diesem Jahr die Auftaktveranstaltung in der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin, die wir vor allem durch die Vermittlung von Herrn Thomas, Volkswagen Pro Ehrenamt, nutzen konnten. (Für das kommende Jahr hat Herr Thomas schon angekündigt, dass die Veranstaltung im Volkswagen Drive Forum stattfinden könne!) Das veränderte Konzept mit einem Engagement-Markt mit 20 Info- und Mitmach-Ständen, der bereits um 11.00 Uhr begann, fand sehr viel Zuspruch, vielleicht auch besonders deshalb, weil die Präsidentin des Bundesrates, Ministerpräsidentin Malu Dreyer (Rheinland-Pfalz) einen Rundgang angekündigt hatte - bei dem sie keine der vertretenen Initiativen und Projekte ausließ!

Hier finden Sie das Programm der Veranstaltung und einige fotografische Impressionen

Foto: Jörg Farys

Die Aktionswoche auf dem Bürgerfest des Bundespräsidenten

Die glückliche Fügung, dass das Bürgerfest des Bundespräsidenten in diesem Jahr für den ersten und zweiten Tag der Aktionswoche angesetzt war, führte dazu, dass das BBE und seine Aktionswoche eingeladen wurden, ihre Aktivitäten für das Engagement mit einem Informations- und Mitmachstand im Park des Schlosses Bellevue zu präsentieren, den Bundespräsident Steinmeier und seine Frau persönlich besucht haben.

Hier die Fotogalerie dazu

Foto: BBE/Reiner Zensen

Die Veranstaltungen zu den Thementagen der Aktionswoche 2017

Thementag "Integration und Kultur"

Als zentrale Veranstaltung des Thementags "Integration und Kultur" in der Woche des bürgerschaftlichen Engagements veranstaltete die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung am 11. September 2017 in Berlin den Fachtag "Inklusion, Diversität und Engagement in der Kultur". Im Anschluss an das Programm fand ein weiteres Treffen der Lenkungsgruppe des Projektes "Arbeitsdialoge zu Öffnungsprozessen etablierter Kultureinrichtungen" statt.

Foto: BKJ MixedUp Wettbewerb

Thementag "Jugendengagement und Demokratie"

Am 13. September veranstaltete das KinderRechteForum in Köln zum Thementag "Jugendengagement und Demokratie" einen Jugendgipfel. 150 Schüler der 7. und 8. Klassen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums bekamen ein spannendes Bühnenprogramm mit Christina Bacher, Jugendbuchautorin und Chefautorin der ältesten Straßenzeitung Deutschlands „Draussenseiter“ geboten.

Die Mission war es, den Jugendlichen zu zeigen, dass Engagement cool ist, und ihnen bei der Umsetzung ihres Engagements zu helfen.

Mehr lesen

Thementag "Unternehmensengagement und Sustainable Development Goals (SDG)"

Unter dem Titel "Wer soll´s richten? Sustainable Development Goals als gesamtgesellschaftliche Aufgabe" diskutierten VertreterInnen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und staatlichen Institutionen am 15. September im GIZ-Haus Berlin die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele und nahmen insbesondere das zwölfte SDG, „Verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster“, in den Blick.

Ausblick: 14. Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2018

Die 14. Woche des bürgerschaftlichen Engagements im kommenden Jahr ist für den

14. - 23. September 2018 geplant.

Die Thementage werden sein:

„Digitales Engagement“ 

„Zivilgesellschaft in Europa“

„Engagement im ländlichen Raum“.  

Auch 2018 Jahr sind wir wieder auf der Suche nach guten, innovativen Projekten, die exemplarisch für freiwilliges Engagement stehen. Gerne können Sie uns hierbei unterstützen und uns Projekte vorschlagen, die Sie für wertvoll, nachhaltig und nachahmenswert halten.

Besonders interessant für uns sind Initiativen, die sich in den Bereichen unserer nächstjährigen Thementage engagieren.

Nennen Sie uns Projekte, von denen Sie denken, dass sie als "Projekte der Woche" hervorgehoben werden sollten, und schlagen Sie KandidatInnen für die Engagement-BotschafterInnen 2018 vor!

Schicken Sie uns eine E-Mail!

Fachkongress und Publikation: Arbeitsdialoge zu Öffnungsprozessen etablierter Kultureinrichtungen am 7. und 8. Dezember in Berlin

Im Rahmen des vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Projektes „Arbeitsdialoge zur Öffnung in etablierten Kultureinrichtungen“ beschäftigt sich das BBE mit Zugangs- und Partizipationsmöglichkeiten von MigrantInnengruppen und kulturellen Minderheiten auf dem Feld der Kultur. Hierfür hat es einen ExpertInnenkreis aus erfahrenen AkteurInnen aus kultureller Bildung, Organisations- und Diversitätsentwicklung, MigrantInnenorganisationen und FunktionsträgerInnen in Kultureinrichtungen zusammen gerufen.

Save the Date!

Gemeinsam werden Herausforderungen, Diskurse, strategische und operative Konzepte sowie Handlungsempfehlungen zusammengetragen und in Form einer Sonderausgabe des Magazins „engagement macht stark!“ sowie der Fachtagung „Zuwanderung, Engagement und die Öffnung von Kultureinrichtungen“ am 7. und 8. Dezember 2017 in der Werkstatt der Kulturen in Berlin-Neukölln öffentlich gemacht und diskutiert.

Nachrichten und Informationen aus Engagementpolitik und -praxis

Interview mit der Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Jutta Cordt: "Engagement ist der Motor der Integration!"

Wir haben Jutta Cordt, die Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nach der Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements für die Integration von Geflüchteten und MigrantInnen gefragt.

Ihre Antworten finden Sie HIER

Engagement-Botschafterin wirkt - foodsharing in Kooperation mit Partnern der Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Wenn es um das Retten von Lebensmitteln und einer möglichen Weitergabe an Dritte geht, schrecken viele Unternehmen im ersten Moment zurück. Sie unterliegen strengen Hygienevorschriften und glauben manchmal z.B. Reste von Caterings nicht abgeben zu können, sondern diese entsorgen zu müssen.

Dank unserer diesjährigen Engagement-Botschafterin Elena Tzara, Gründungs- und Vorstandsmitglied der Initiative foodsharing, ist es uns gelungen, eine Kooperation zwischen dem Veranstaltungsort unserer diesjährigen Auftaktveranstaltung, der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, und foodsharing anzuregen.

MEHR

2. Fachkongress des BBE »PatInnen, MentorInnen und LotsInnen in der Unterstützung und Integration von geflüchteten Menschen: Wissenstransfer, fachlicher Austausch und Vernetzung« 

am 9. / 10. November 2017, im Auditorium Friedrichstraße, Quartier 110, Friedrichstraße 180, Berlin

Das bürgerschaftliche Engagement für geflüchtete Menschen bei ihrem Ankommen in Deutschland in den vergangenen zwei Jahren wird zu Recht als überwältigend bezeichnet. Zugleich sind die Hauptaufgaben für Zivilgesellschaft, Staat, Kommunen und Wirtschaft alles andere als bewältigt. Wo stehen wir aktuell? Welche Spielräume sollten genutzt und wie die Rahmenbedingungen verbessert werden? Was können wir gemeinsam bewegen?

MEHR

Verleihung des Deutschen Bürgerpreises

Die Initiative „für mich. für uns. für alle.” fördert ehrenamtliches Engagement in Deutschland und zeichnet mit dem Deutschen Bürgerpreis jährlich herausragendes bürgerschaftliches Engagement von Personen, Vereinen und Unternehmen in den Kategorien „U21", „Alltagshelden" und „Lebenswerk" aus.

Die Verleihung des diesjährigen Deutschen Bürgerpreises zum Wettbewerbsschwerpunkt "Vorausschauend engagiert: real digital kommunal" findet am 15. November 2017 um 18.30 Uhr im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin statt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird die Festrede halten. Die Einladung zur Preisverleihung und weitere Informationen finden Sie hier.

 

Deutscher Integrationspreis: Die Finalisten stehen fest!

Mit dem Deutschen Integrationspreis sucht die Gemeinnützige Hertie-Stiftung nach herausragenden Integrationsprojekten, die sich für und mit Geflüchteten engagieren. Die hochkarätig besetze Jury mit namenhaften Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Medien und Öffentlichkeit hat nun die Projekte u. a. hinsichtlich ihrer Wirkungspotenziale, Skalierung, Bedarfsorientierung und den Mitgestaltungsmöglichkeiten für Geflüchtete selbst bewertet. „Ausschlaggebend ist vor allem, dass die Projekte einen wirkungsorientieren Ansatz verfolgen und Geflüchteten nachhaltig den Integrationsprozess erleichtern“, begründet Juror Hans-Jörg Vetter, Vorsitzender des Kuratoriums der Hertie-Stiftung, die Auswahl. Die acht Finalisten stellen ihre Ideen am 26. Oktober 2017 in Frankfurt am Main noch einmal der Jury vor, die daraus die drei Preisträger bestimmt. Sie gewinnen insgesamt 100.000 Euro.

Mehr lesen

"Vom Weggehen und Ankommen" - Fotoprojekt der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (giz) und des BBE

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliche Engagement (BBE) richten gemeinsam ein Fotoprojekt zum Thema „Vom Weggehen und Ankommen“ aus. Es geht darum zu dokumentieren, wie dieses Engagement die Helfenden sowie jene Menschen, die unterstützt werden, prägt.

Die Ausschreibung

2. Deutscher EngagementTag: Engagement. Vielfalt. Demokratie.

Gemeinsam richten das BBE und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in diesem Jahr den 2. Deutschen EngagementTag aus. In welchem Verhältnis stehen Engagement, Vielfalt und Demokratie zueinander? Diese Frage steht im Zentrum der Veranstaltung am 5. und 6. Dezember 2017 in Berlin.

Im Rahmen des EngagementTages wird am Abend des 5. Dezember der Deutsche Engagementpreis verliehen. Weitere Informationen folgen in Kürze.

UPJ-Impulsworkshops: Regionale Unternehmenskooperationen initiieren in Rostock, Karlsruhe und Essen

Sie haben schon länger die Idee, dass es in Ihrer Stadt oder Region mehr und regelmäßigere Kooperationen zwischen Unternehmen und Zivilgesellschaft geben sollte - und Sie möchten wissen, was man dafür tun und wie man damit relativ einfach beginnen könnte?

Antwort erhalten Sie in den Regionalen Impulsworkshops „Neue Verbindungen schaffen – Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren“, zu dem die UPJ gemeinsam mit den u.g. Veranstaltern ganz herzlich einladen.

Termin 1: 23. November 2017 von 10.30 bis 16.30 Uhr, Am Vögenteich 23, 18057 Rostock. Gastgeber: OstseeSparkasse Rostock, veranstaltet gemeinsam mit der Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern.

Termin 2: 30. November 2017 von 10.30 bis 16.30 Uhr, Haid-und-Neu-Straße 18, 76131 Karlsruhe
Gastgeber: CyberForum e. V.
Veranstaltet gemeinsam mit Der PARITÄTISCHE Landesverband Baden-Württemberg und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Termin 3: 7. Dezember 2017 von 10.30 bis 16.30 Uhr, Huyssenallee 2, 45128 Essen, Gastgeber: innogy SE, veranstaltet gemeinsam mit dem Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.

Die Workshops richten sich an gemeinnützige Organisationen und kommunale Stellen, die neue Kooperationen engagierter Unternehmen, zivilgesellschaftlicher Organisationen und der öffentlichen Verwaltung in ihrem Gemeinwesen entwickeln möchten.

Hrsg.: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
V.i.S.d.P.: PD Dr. Ansgar Klein
Infoletter-Redaktion: Dr. Henning Fülle, Dieter Rehwinkel
Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)
BBE Geschäftsstelle gGmbH - Team der Aktionswoche -
Michaelkirchstraße 17/18
10179 Berlin
Tel: +49 (030) 62980 - 120
Fax: +49 (030) 62980 - 9183
E-Mail: aktionswoche@b-b-e.de
www.engagement-macht-stark.de
www.b-b-e.de

Logo von BBE
Partner