INFOLETTER Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2017 | Integration und Kultur

Liebe Engagierte,
Liebe Leserinnen und Leser,


zum ersten Thementag der diesjährigen Woche des bürgerschaftlichen Engagements - Integration und Kultur am 11. September 2017- haben wir eine Reihe von Texten und Informationen zusammengestellt, die wir Ihnen mit dieser Sonderausgabe unseres Kampagnen-Infoletters anbieten.

Angesichts der in den vergangenen Jahren weltweit drastisch gestiegenen Zahlen von geflüchteten Menschen, Binnenvertriebenen und Asylsuchenden ist die Gestaltung des Zusammenlebens und Miteinanders in  - de facto - multikulturellen Gesellschaften in den meisten Ländern mehr denn je eine der zentralen gesellschaftlichen Aufgaben.

Der Thementag "Integration und Kultur" der diesjährigen Aktionwoche am 11. September 2017 bietet Gelegenheit, den Fokus auf Engagement-Projekte der kulturellen Integrationsarbeit zu lenken. Hierzu geben wir Ihnen mit diesem Sonder-Infoletter Anregungen.

Wir wünschen Ihnen ertragreiche Lektüre!

PD Dr. Ansgar Klein, Geschäftsführer des BBE

Dr. Henning Fülle, Redakteur Woche des bürgerschaftlichen Engagements

 

 

INHALT

Thementag " Integration und Kultur" der Aktionswoche, am 11. September 2017
Save the Date: Veranstaltung zum Thementag "Integration und Kultur" am 11. September 2017
Interview mit der Engagement-Botschafterin Farsaneh Samadi
Themenpartner: Deutscher Kulturrat
Olaf Zimmermann: Gestalten, Mitmachen und auch streiten - Was bedeutet Demokratie heute?
Themenpartner: Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ)
Dossier Kulturelle Vielfalt und Inklusion
Projekt "Arbeitsdialoge zur Öffnung etablierter Kulturinstitutionen"
Publikationspartnerschaft mit dem Magazin "enorm"
Start with a friend: So kann die Integration gelingen
Beispielhafte Engagement-Projekte zum Themenfeld "Integration und Kultur"

Der Thementag "Integration und Kultur" der Aktionswoche am 11. September 2017

Angesichts der in den vergangenen Jahren weltweit drastisch gestiegenen Zahlen von geflüchteten Menschen, Binnenvertriebenen und Asylsuchenden ist die Gestaltung des Zusammenlebens und Miteinanders in  - de facto - multikulturellen Gesellschaften in den meisten Ländern mehr denn je eine der zentralen gesellschaftlichen Aufgaben.

MEHR

Foto: BKJ

SAVE THE DATE: Veranstaltung zum Thementag "Integration und Kultur" am 11. September 2017

Am Thementag "Integration und Kultur" der Woche des bürgerschaftlichen Engagments, am 11. September 2017 veranstaltet die BKJ eine pointierte Sichtung der Ergebnisse des jüngsten Freiwilligen-Survey im Hinblick auf das Engagement in Institutionen, Organisationen und Initiativen im Kulturbereich.

Ort: GLS Sprachenzentrum in der Kastanienallee in Berlin.

Im Anschluss findet am selben Ort das zweite Treffen der AkteurInnen des Projektes "Arbeitsdialoge zur Öffnung etablierter Kulturorganisationen" statt.

Für weitere Informationen: Schreiben Sie uns bitte!

Interview mit der Engagement-Botschafterin Farsaneh Samadi, Initiative Mehrsprachigkeit e.V.

"Für uns ist jede Sprache wertvoll"

Farsaneh Samadi ist Engagement-Botschafterin der Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2017. Ihr Verein Initiative Mehrsprachigkeit e.V. setzt sich dafür ein, dass Kinder den Kontakt zu Ihren Wurzeln nicht verlieren und stärkt die Literalität in der ganzen Familie. Ein Interview über die Macht einer jeden Sprache – und wieso Deutsch sprechen nicht immer die beste Lösung ist.

Das Interview finden Sie HIER

Themenpartner der Aktionswoche 2017: Deutscher Kulturrat

Der Deutsche Kulturrat e.V. ist der Spitzenverband der Bundeskulturverbände. Er ist der Ansprechpartner der Politik und Verwaltung des Bundes, der Länder und der Europäischen Union in allen spartenübergreifenden kulturpolitischen Angelegenheiten. Ziel des Deutschen Kulturrates ist es, kulturpolitische Diskussion auf allen politischen Ebenen anzuregen und für Kunst-, Publikations- und Informationsfreiheit einzutreten.

Er ist einer der hervorgehobenen Themenpartner der diesjährigen Aktionswoche des bürgerschaftlichen Engagements.

KONTAKT

Olaf Zimmermann: Gestalten, Mitmachen und auch streiten - Was bedeutet Demokratie heute?

Was macht unsere Gesellschaft aus? Was sind die Grundlagen? Welche Werte, welche Tugenden sind uns wichtig? Was kann kulturelle Integration leisten?

Zu diesen Fragen, die den Prozess der Gründung der Initiative kulturelle Integration geleitet haben, äußert sich der Geschäftsführer des deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, in der Zeitung "Politik und Kultur" Nr. 3/2017 (Mai/Juni 2017).

Den vollständigen Text finden Sie HIER

Themenpartner der Aktionswoche 2017: Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ)

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband der Kulturellen Kinder- und Jugendbildung in Deutschland. Sie ist ein Zusammenschluss von 56 bundesweit agierenden schulischen und außerschulischen Institutionen, Fachverbänden und Landesdach­organisationen der Kulturellen Bildung.

Die Mitgliedsorganisationen repräsentieren die unterschiedlichen Künste, Kultursparten und kulturpädagogischen Handlungsfelder. Sie sind Träger von kommunalen, landes- und bundesweiten, teils auch internationalen Einrichtungen, Projekten, Weiterbildungsangeboten und Wettbewerben. Im Netzwerk BKJ tauschen sie sich mit­einander aus, bündeln ihre Interessen, optimieren ihre Angebote und entwickeln ihre Strukturen weiter.

Ihr Ziel ist die Weiterentwicklung und Förderung der Kulturellen Bildung: gesellschaftlich sensibel, nachhaltig, möglichst für jeden Menschen zugänglich, von Anfang an und ein Leben lang. Die BKJ versteht sich als Sprachrohr und Katalysator der Belange von Kultureller Bildung.

KONTAKT

Dossier Kulturelle Vielfalt und Inklusion

Die Arbeitsformen und Konzepte der kulturellen Kinder- und Jugendbildung sind eine zentrale Ressource auf dem Weg zu einer inklusiven Jugendhilfe und -politik. Inklusion erkennt die Verschiedenheit der Bedarfe und Bedürfnisse wie auch der Stärken und Potenziale aller Individuen an – Vielfalt wird zum Normalfall. Kulturelle Vielfalt schafft eine reiche und vielfältige Welt und stärkt dadurch Demokratie, Toleranz, soziale Gerechtigkeit und gegenseitigen Respekt. Kulturelle Vielfalt erhöht die Wahlmöglichkeiten, bereichert die menschlichen Fähigkeiten und Werte und ist deshalb Hauptantriebskraft nachhaltiger Entwicklung. Das Dossier Kulturelle Vielfalt und Inklusion der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung versammelt Positionen, Dokumente und Interviews zum Thema.

Weitere Informationen zum Dossier finden Sie hier.

Projekt: "Arbeitsdialoge zur Öffnung etablierter Kulturinstitutionen"

 

Als Konsequenz aus unserem Workshop "Integrationspraxis auf Augenhöhe?" vom November 2016 organisieren wir Arbeitsdialoge zur Öffnung von etablierten Kulturorganisationen für die Herausforderungen der Integration zugewanderter Menschen.

Als Modellprojekt des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) können wir zu Konsultationsprozessen einladen, die in mehreren Treffen und in einer Fachkonferenz Expertise, Qualitätsmerkmale, Praxisbeispiele und Probleme der kulturellen Integrationspraxis zusammentragen, kritisch reflektieren und diskutieren sollen. Ende des Jahres wird ein gedrucktes Magazin "engagement macht stark!" erscheinen, in dem die Ergebnisse dieser Arbeitsdialoge dokumentiert sind.

Sind Sie persönlich oder für Ihre Organisation interessiert? Möchten Sie sich beteiligen? Wenden Sie sich bitte rasch per E-Mail an uns!

Foto: BAMF

Publikationspartnerschaft mit dem Magazin "enorm"

Mit dem Magazin "enorm - Die Zukunft fängt bei Dir an", das online und auch als Print erscheint und HIER abonniert werden kann, haben wir eine Publikationspartnerschaft begründet.

enorm bezeichnet sich selbst als "das Magazin für den gesellschaftlichen Wandel". Es will Mut machen und unter dem Claim "Zukunft fängt bei Dir an" zeigen, mit welchen kleinen Veränderungen jeder Einzelne einen Beitrag leisten kann. Dazu stellt enorm inspirierende Macher und ihre Ideen sowie Unternehmen und Projekte vor, die das Leben und Arbeiten zukunftsfähiger und nachhaltiger gestalten. Konstruktiv, intelligent und lösungsorientiert.

KONTAKT

... übrigens: Wenn Sie eine Veranstaltung zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements in unseren Engagmentkalender eintragen, erhalten Sie kostenlos ein online-Abo von enorm!

Start with a friend: So kann die Integration gelingen

Start with a Friend setzt sich für nachhaltige Integration ein. Aus der Überzeugung, dass Integration nur durch eine aktive Teilhabe an der Gemeinschaft gelingt, stellt der Verein geflüchteten Menschen Locals an die Seite, die sie 1:1 bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen in Deutschland unterstützen. Gefördert werden Beziehungen, die persönlich, unkompliziert, langfristig und vor allem auf Augenhöhe sind.

Eines unserer Projekte der Woche aus 2016 hier im Interview mit enorm das Magazin

Praxis-Projekte zum Themenfeld "Integration und Kultur"

Sowohl in den "Projekten der Woche", als auch im "Schaufenster" auf unserer Website "engagement macht stark!" finden Sie beispielhafte Engagement-Projekte zu verschiedenen Themen und Arbeitsbereichen. Im Folgenden haben wir eine Reihe von Ansätzen zum Themenfeld "Integration und Kultur" zusammengestellt.

HAJUSOM - Internationale und interdisziplinäre Theaterarbeit mit Geflüchteten

Das vielfach ausgezeichnete Kollektiv junger PerformerInnen entwickelt interdisziplinäre Theaterproduktionen. Die Stücke entstehen in Koproduktion mit Kampnagel Hamburg, FFT Düsseldorf, Pumpenhaus Münster sowie dem Maxim Gorki Theater Berlin und werden international auf Gastspielreisen gezeigt.

In Hajusoms Nachwuchsschmiede tanzen, performen, kochen, dichten und grooven junge Geflüchtete gemeinsam mit erfahrenen Ensemble-Mitgliedern. Es entstehen Performances, Musik und Texte, die je nach Anlass in unterschiedlichen Kontexten präsentiert werden. Außerdem bietet ein regelmäßiges Mentoring-Angebot bei Bedarf Unterstützung in allen Lebenslagen.

KONTAKT

Theater RambaZamba / RambaZamba e.V.

Theater RambaZamba ist poetisch, politisch, wild und zärtlich. Spielerisch sprengen wir Grenzen und suchen die Differenzen - auf künstlerisch hohem Niveau."

Das Theater RambaZamba liegt mitten im Herzen Berlins in der Kulturbrauerei und wurde 1991 von Gisela Höhne und ihrem Lebenspartner gegründet. Es wurde vielfach ausgezeichnet und ist laut Presse das „wichtigste integrative Theater Deutschlands, bei dem Behinderung als Stärke zu erleben ist“.

KONTAKT

Sprache im Alltag - Sprachbrücke-Hamburg e.V. 

Mit dem Projekt „Sprache im Alltag“ des Vereins Sprachbrücke Hamburg e.V. sollen MigrantInnen ermutigt werden, ihr erlerntes Deutsch anzuwenden und zu vertiefen. Es umfasst ehrenamtlich geleitete Gesprächsrunden mit thematisch passenden Exkursionen in die nahe Umgebung.

KONTAKT

Wir machen DAMF!

DAMF – Deutschkurse Asyl Migration Flucht – ist eine Initiative Ehrenamtlicher, die kostenlose Deutschkurse für geflüchtete Menschen in Dresden anbietet.

Nicht alle Asylsuchende ohne abgeschlossenes Asylverfahren haben rechtlichen Anspruch auf staatlich finanzierten Deutschunterricht. Darüber hinaus reichen die vorhandenen Kurskapazitäten nicht aus. In der Praxis jedoch brauchen Asylsuchende die deutsche Sprache bereits unmittelbar nach ihrer Ankunft in Deutschland. Die Kommunikation mit Ämtern und Behörden, aber auch mit ÄrztInnen und anderen AkteurInnen der Gesellschaft findet meist auf Deutsch statt.

KONTAKT

youvo - Die Engagement-Plattform für junge Kreative

Das Ziel von youvo ist es, junge Kreative mit sozialen Organisationen zusammenzubringen, die Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit benötigen. Studierende der Bereiche Gestaltung, Medienproduktion und Kommunikation bekommen durch youvo die Möglichkeit, sich mit ihren Fähigkeiten für soziale Projekte einzusetzen und gleichzeitig Praxiserfahrung zu sammeln.

KONTAKT

Hrsg.: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
V.i.S.d.P.: PD Dr. Ansgar Klein
Infoletter-Redaktion: Dr. Henning Fülle, Dieter Rehwinkel
Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)
BBE Geschäftsstelle gGmbH - Team der Aktionswoche -
Michaelkirchstraße 17/18
10179 Berlin
Tel: +49 (030) 62980 - 120
Fax: +49 (030) 62980 - 9183
E-Mail: aktionswoche@b-b-e.de
www.engagement-macht-stark.de
www.b-b-e.de

Logo von BBE
Partner