16. – 22. September 2018
Berlin Tegel , Berlin
Projektwoche Berlin, Zaunaufbau: Pfosten setzen, um Pflanzen vor Wildverbiss zu schützen

Berlin ist mit etwa 18 % Waldanteil eine der waldreichsten Großstädte Europas. Die Landschaft ist von sandigen Böden geprägt, die meist wenig Nährstoffe bieten und Niederschlagswasser kaum halten können. Deswegen bestimmen oft genügsame Kiefern, Eichen und Birken das Landschaftsbild. Die alten Kiefernbestände werden von Insekten und Pilzen sowie Trockenheiten, Sturm und Frost in ihrem Waldgefüge zunehmend destabilisiert und müssen in den kommenden Jahrzehnten verstärkt mit heimischen Laubbaumarten wie Eiche, Linde, Ulme, Birke, Buche etc. unterbaut werden. Wir pflanzen an diesem Projektort heimische Laubbäume, bauen Zäune zum Schutz vor Wildverbiss und entnehmen den schädlichen invasiven Neophyten Spätblühende Traubenkirsche.

Veranstaltet durch:

Bergwaldprojekt e.V.
Veitshöchheimer Str. 1b
97080 Würzburg

Ansprechperson


Bergwaldprojekt e.V.
E-Mail: infobergwaldprojektde