01. – 30. September 2020
Hamburger Kinderschutzbund Sievekingdamm - Platz der Kinderrechte 3 20535 Hamburg, Hamburg

Im Deutschem Kinderschutzbund Landesverband Hamburg e.V. engagieren sich aktuell circa 450 Ehrenamtliche in ganz unterschiedlichen Bereichen. Der Kinderschutzbund ist Träger von Projekten, die die Lebenssituation von Kindern und Eltern verbessern, die Familie entlasten und der Armutsproblematik entgegenwirken, den Schutz von Flüchtlingskindern gewährleisten und der Diskriminierung von Migranten entgegenwirken, sowie therapeutische und lebenspraktische Hilfen zur Verfügung stellen. Aktuell suchen wir besonders nach Ehrenamtlichen für unsere Projekte im Bereich der Geflüchtetenhilfe:

Patenschaften für geflüchtete Familien
Wir schulen und begleiten ehrenamtliche Pat*innen, die Lust haben, sich circa 1mal wöchentlich mit einer geflüchteten Familie in Hamburg zu treffen. Die Familien leben zumeist einer der Wohnunterkünfte, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind. Pat*innen unterstützen zum Beispiel beim Deutsch lernen, unternehmen Ausflüge und helfen bei Post und Behördenangelegenheiten.
Melden Sie sich, wenn Sie Lust auf kulturellen Austausch haben und eine geflüchtete Familien in Ihrer Wohnumgebung kennenlernen möchten.

Ansprechpartnerin:
Lilith Buchartowski
buchartowskikinderschutzbund-hamburgde
040-432 927 55

Patenschaften für unbegleitete minderjährige Geflüchtete:
Viele Jugendliche fliehen vor Krieg und Verfolgung ohne ihre Eltern und Geschwister nach Hamburg und wollen sich hier ein neues Leben aufbauen. Wir schulen und begleiten ehrenamtliche Pat*innen, die Lust haben, die Jugendlichen im Alltag zu unterstützen und für sie eine Vertrauensperson zu werden. Zusammen kann man Deutsch lernen, Hamburg kennenlernen, auf Ausbildungsplatzsuche gehen, etc.
Melden Sie sich, wenn Sie Lust haben, einen Jugendlichen bei seiner Integration in Hamburg zu unterstützen.

Ansprechpartnerin:
Elena Menne
mennekinderschutzbund-hamburgde
040-432 927 33

Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Geflüchtete:
Minderjährige geflüchtete Kinder und Jugendliche, die ohne ihre Eltern nach Hamburg kommen, benötigen eine gesetzliche Vertretung. Mit einem ehrenamtlichen Privatvormund erhalten sie einen Menschen an ihrer Seite, mit dem sie eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen können und der sie individuell bei ihrer Integration unterstützt. Ehrenamtliche Vormünder*innen treffen mit ihrem Mündel gemeinsam alle wichtigen Entscheidungen und begleiten das Mündel bis zur Volljährigkeit und gerne auch darüber hinaus.
Melden Sie sich, wenn Sie Lust haben, verbindlich einen Teil Ihrer Freizeit für die Belange eines geflüchteten Jugendlichen aufzubringen und gesetzliche*r Vertreter*in werden wollen.

Ansprechpartnerin:
Kerstin Haedge
haedgekinderschutzbund-hamburgde
040-432 927 42

Hilfe gesucht

Aktuell suchen wir Ehrenamtliche für unsere Projekte im Bereich der Geflüchtetenhilfe! (Siehe Beschreibung weiter oben.)
Wenn Sie sich für ein Ehrenamt in diesem Bereich interessieren, können Sie sich gerne zu unserem nächsten Infoabend anmelden:
01.10.20, 18:30-20:30 Uhr, Kinderschutzbund Hamburg, Sievekingdamm 3, 2.OG
Bitte anmelden bei: Lilith Buchartowski
buchartowskikinderschutzbund-hamburgde
040-432 927 55

Veranstaltet durch:

Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Hamburg e.V.
Sievekingdamm 3 - Platz der Kinderrechte
20535 Hamburg

Ansprechperson


Lilith Buchartowski
E-Mail: infokinderschutzbund-hamburgde

Veranstaltungsort:

Hamburger Kinderschutzbund
Sievekingdamm - Platz der Kinderrechte 3
20535 Hamburg