13. – 22. September 2019
09:00 –17:00 Uhr
Mehrgenerationenhaus Neuwied Wilhelm-Leuschner-Straße 5 56564 Neuwied, Rheinland-Pfalz

Als Erwachsener nicht richtig lesen und schreiben zu können, ist immer noch ein Tabu, dabei geht es 6,2 Mio. Menschen in Deutschland so. Diese neuen Zahlen wurden durch die 2te leo.-Level-One Studie 2018 der Universität Hamburg ermittelt.

Um für das Thema zu sensibilisieren, zeigt das "Kompetenznetzwerk Grundbildung und Alphabetisierung RLP" zusammen mit dem Mehrgenerationenhaus Neuwied die Ausstellung "Wie lebt es sich in einer Welt ohne Buchstaben?"

Biografische Texte von "Lernern" gewähren den Besuchern und Besucherinnen einen sehr persönlichen Einblick in den Alltag und die Gefühlswelten der Betroffenen. Neben der Ausstellung gibt es Aktions- und Informationsstände, die zum Mitmachen, Ausprobieren und Diskutieren einladen. 

Zu bestimmten Terminen und auf Anfrage bieten wir Ihnen auch Führungen durch die Ausstellung und die Mitmachstationen an.

Veranstaltet durch:

Mehrgenerationenhaus Neuwied
Wilhelm-Leuschner-Str. 5
56564 Neuwied

Ansprechperson


Beatrix Röder-Simon
Telefon: 02631 344596
E-Mail: mghfbs-neuwiedde

Veranstaltungsort:

Mehrgenerationenhaus Neuwied
Wilhelm-Leuschner-Straße 5
56564 Neuwied