Sonderinfoletter 02/2018 Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Engagierte,
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich möchte Ihnen heute unseren diesjährigen Themenschwerpunkt Digitales Engagement vorstellen.
Das Leben in unserer Gesellschaft wird zunehmend vom Prozess der Digitalisierung bestimmt. Dieser bekommt immer mehr Einfluss auf alle Lebensbereiche – auch auf das bürgerschaftliche Engagement.
Wir möchten Chancen und Risiken der Digitalisierung für Engagement aufzeigen. Wie kann die Zivilgesellschaft die Entwicklungen und Rahmenbedingungen aktiv mitgestalten? Wie lässt sich sicherstellen, dass Digitalisierung nicht gesellschaftliche Spaltungstendenzen weiter verstärkt, sondern dem Gemeinwohl dient? Solchen und vielen weitere Fragen widmet sich unser Thementag „Digitales Engagement“ am 19. September.
Im heutigen Sonderinfoletter haben wir Ihnen bereits jetzt schon interessante Artikel zum Thema zusammengestellt. Außerdem zeigen wir Ihnen anhand gelungener Praxisbeispiele, welche Möglichkeiten bereits existieren und dazu beitragen, dass die Digitalisierung das Gemeinwesen stärkt und Engagement erleichtert.
So präsentieren wir Ihnen u.a. unseren diesjährigen Engagement-Boschafters Johannes Müller im Interview. Das von ihm gegründete Netzwerk CorrelAid unterstützt zivilgesellschaftliche Organisationen dabei, Datenanalysen für gute Zwecke zu nutzen.
Lassen Sie sich inspirieren.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre, die zum Nachdenken und hoffentlich zum Nachahmen animiert.

Herzliche Grüße
PD Dr. Ansgar Klein, Geschäftsführer des BBE,
und das Kampagnenteam

Politische Diskussion der LandFrauen

Ehrenamt 4.0 – gemeinsam für die digitale Zukunft der Vereine auf dem Land

Ehrenamtlich Tätige müssen eine Chance auf dauerhafte digitale Teilhabe für die Weiterentwicklung ihrer Organisationen erhalten – die politische Diskussion darf sich nicht allein auf den privatwirtschaftlichen Sektor konzentrieren.

Auch die LandFrauen sind Teil der digitalen Welt. In einigen Vereinen landen Neuigkeiten mittels App direkt als Push-Nachricht auf dem Endgerät der Abonnent*innen. Der Deutsche LandFrauenverband und seine Landesverbände sind auf Social Media Plattformen vertreten, es wird „gedoodelt“, „gewhatsappt“ und es werden Dokumente in der Cloud ausgetauscht.

Auf dem Weg zum digitalen Entwicklungsakteur – die GIZ

Digitale Zukunft weltweit gestalten

Die digitale Transformation hat das Potenzial, als weltweiter Entwicklungstreiber zu wirken. Negative Auswirkungen sind aber ebenfalls nicht von der Hand zu weisen. Damit beeinflusst sie Inhalte und Ansätze der Entwicklungszusammenarbeit.

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) befasst sich strategisch seit mehr als drei Jahren mit dieser Veränderung und befindet sich auf dem Weg zum digitalen Entwicklungsakteur.
Dr. Serge Embacher

Demokratie braucht gemeinsame Öffentlichkeit – Internet neu gestalten

Internet und Social Media bieten vielfältige Potentiale zur Demokratisierung der Gesellschaft. Doch trägt Digitalisierung zugleich zur Fragmentierung der politischen Öffentlichkeit bei. Eine demokratische Neuerfindung des Internets ist unerlässlich. Ein Statement von Dr. Serge Embacher, Projektleiter beim Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement.
Digitale Nachbarschaft

Digitales Engagement – aber sicher!

Der digitale Wandel hält für ehrenamtliches Engagement enorme Chancen bereit. Doch mit Blick auf Cybersicherheit und Datenschutz steigen auch die Anforderungen an Vereine und ihre Mitglieder, um die neuen Möglichkeiten souverän und sicher einzusetzen.
Mit dem Projekt Digitale Nachbarschaft (DiNa) sensibilisiert und trainiert der gemeinnützige Verein Deutschland sicher im Netz.


Johannes Müller im Interview

Johannes Müller im Interview

Engagement-Botschafter Johannes Müller, Gründer von CorrelAid e.V., unterstützt NGOs dabei, Ihre Daten zu nutzen und zu analysieren. Im Interview mit enorm erklärt er, warum Datenanalyse durchaus spannend sein kann und warum neben Daten auch die Erfahrung und die Intuition der Verantwortlichen sowie das eigene Bauchgefühl für Entscheidungen wichtig sind.

Good Practice Projekte


Open Transfer

OpenTransfer – Engagement digital verbinden

Das Programm openTransfer der Stiftung Bürgermut bringt Engagierte zusammen, damit sich gute Ideen verbreiten und Wissen frei zirkuliert. Ein Großteil davon findet von Anfang an digital statt.
Teambesprechung

Mails, die Leben retten? Suizidprävention über´s Netz

Die [U25] Dortmund ist ein Projekt, dessen Ziel und Arbeitsinhalt onlinebasierte Suizidprävention ist. Über das so genannte Help-Mail-System bekommen Personen bis 25 Jahre in akuten Krisen kostenlose und anonyme Unterstützung via Mail.
Werte Leben Online

Werte Leben – ONLINE

ist ein medienpädagogisches Online-Projekt mit dem Ziel, jungen Menschen Werte für einen respektvollen Umgang in der Onlinekommunikation zu vermitteln. Jugendliche im Alter von 15 bis 23 Jahren können sich bei WERTE LEBEN - ONLINE für mehr Respekt, Toleranz und Mitgefühl im Netz stark machen.
Engagiert rotiert

Engagiert Rotiert – Twittern für mehr Engagement

Ein Account, Tausende Follower und ein gemeinsames Ziel: mehr Engagement. Im Jahr 2014 haben Engagement Global und das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) das Twitter-Projekt @meinEngagement gestartet. Seitdem berichten regelmäßig Vereine, Organisationen oder engagierte Einzelpersonen jeweils eine Woche über ihr Engagement.
Icon Facebook Icon Instagramm Icon Webseite
Über Lob, Kritik oder Anregungen für unseren Infoletter freuen wir uns unter info@engagement-macht-stark.de Wenn Sie keine E-Mails mehr an: antonia.bernarding@b-b-e.de empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.
Hrsg.: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
V.i.S.d.P.: PD Dr. Ansgar Klein
Infoletter-Redaktion: Antonia Bernarding, Konstanze Gergs, Judith Kentischer, Dieter Rehwinkel, Lena Tschech
BBE Geschäftsstelle gGmbH
» Engagement macht stark!«
Michaelkirchstraße 17/18
10179 Berlin
Tel: +49 (030) 62980 - 120
Fax: +49 (030) 62980 - 9183
E-Mail: info@engagement-macht-stark.de
www.engagement-macht-stark.de
www.b-b-e.de
Gefördert vom
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Veranstaltet vom
Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
Mit freundlicher Unterstützung von
Aktion Mensch Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter CHILDREN for a better World e.V. Deutsche Telekom AG enorm Magazin Faire Woche
Good Impact IBM Deutschland Deutscher Sparkassen- und Giroverband Volkswagen pro Ehrenamt Zweites Deutsches Fernsehen