17. – 23. September 2018
Bundesweit

Vom 17. - 23. September 2018 findet wieder die bundesweite „Woche der Wiederbelebung“ statt.

„Ein Leben Retten. 100 Pro Reanimation“ ist eine gemeinsame Kampagne des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten e.V. sowie der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. und der Stiftung Deutsche Anästhesiologie e.V.

Mit der Kampagne wollen Deutschlands Anästhesisten das Selbstvertrauen der Bürger in ihre eigenen Fähigkeiten als Ersthelfer stärken – für mehr gerettete Leben.

Jeder kann in die Lage geraten. Der plötzliche Herztod ist mit schätzungsweise bis zu 100.000 Fällen pro Jahr eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Obwohl jeder helfen könnte, tun es die wenigsten. Dabei ist es gerade bei einem Herzstillstand unerlässlich, schnell zu handeln: Bereits drei Minuten nach einem Herzstillstand wird das Gehirn nicht mehr genügend mit Sauerstoff versorgt – es treten unwiderrufliche Schäden auf. Mit einer einfachen Herzdruckmassage kann der Restsauerstoff im Blut zirkulieren und so bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Wahrscheinlichkeit des Überlebens entscheidend erhöhen. Leben retten ist einfach – jeder kann es!

Im Rahmen der bundesweit jährlich stattfindenden „Woche der Wiederbelebung“ organisieren Kliniken, Hilfsorganisationen, Betriebe und viele weitere Organisationen öffentlichkeitswirksame Aktionen, um Berührungsängste in der Bevölkerung abzubauen und so viele Menschen wie möglich in Reanimation zu schulen.

Weitere Informationen www.einlebenretten.de

Veranstaltet durch:

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)
Roritzerstraße 27
90419 Nürnberg

Ansprechperson


Frau Cristina Wolf
Telefon: +49/911/93378-22
E-Mail: kontaktstiftung-anaesthesiede