Themenschwerpunkt »Engagement und Inklusion«

Inklusion bedeutet, dass alle Menschen ganz selbstverständlich überall dabei sein können: Egal ob jemand eine Behinderung hat, eine bestimmte Hautfarbe oder Religion. Dafür setzen wir als Kampagne uns ein. Gemeinsam mit unseren Partner*innen wollen wir zeigen, warum es für eine inklusive Gesellschaft so wichtig ist, dass sich alle Menschen aktiv einbringen können. Und wie das funktionieren kann. Zum Beispiel schreiben wir viele unserer Texte in einfacher Sprache. Wir freuen uns, wenn wir so noch mehr Menschen erreichen!

 Der Weg zur inklusiven Kampagne

Die Bedeutung von inklusivem Engagement

In einer inklusiven Gesellschaft sollte jeder Mensch die Möglichkeit haben, von Anfang an gleichberechtigt überall dabei zu sein. Denn jeder Mensch hat Fähigkeiten, Wissen und Erfahrungen, die er einbringen kann. Und je mehr Menschen unsere Gesellschaft mitgestalten, desto mehr erleben sich die Menschen als Teil der Gemeinschaft. So entsteht eine starke Zivilgesellschaft. Und diese starke inklusive Gesellschaft ist die Grundlage für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.

Mehr erfahren

Eine Gruppe von Menschen in einem großen Raum. Die Personen blicken auf eine Bühne. In der Mitte ist ein Mann im Rollstuhl im Fokus.

Wie können Freiwilligenagenturen inklusives Engagement unterstützen?

Menschen mit Behinderung wollen sich wie viele andere Menschen auch für ihre Mitmenschen einsetzen und engagieren. Mit einem Projekt zeigt die bagfa wie Freiwilligenagenturen sie dabei unterstützen können.

Mehr erfahren

Wolfram Giese sitzt im Rollstuhl, daneben steht eine Frau. Beide blicken in die Kamera, im Hintergrund ist ein Fluss und eine Brücke zu sehen.

Engagement und Inklusion – ein persönlicher Erfahrungsbericht

Engagement und Inklusion gehören in meinem Leben schon immer zusammen. Als Schüler übernahm ich mein erstes Ehrenamt als Sprecher der körper-behinderten Schülerinnen und Schüler. Danach war ich im Studierenden-Parlament tätig.

Mehr erfahren

Eine grüne Grafik mit einer weißen Sprechblase. In grün, lila, pink und blau steht ‘Schon mal an Selbsthilfegruppen gedacht?’ in der Sprechblase.

Gemeinschaftliche Selbsthilfe ist bürgerschaftliches Engagement mit Erfahrungswissen

Engagierte sehen ein Problem oder einen Bedarf und helfen. Genauso funktioniert auch die gemeinschaftliche Selbsthilfe. Deshalb ist gemeinschaftliche Selbsthilfe auch bürgerschaftliches Engagement.

Mehr erfahren

Zwei Schüler*innen sitzen vor einem PC, um sie herum sieht man technisches Equipment. Sie nehmen eine barrierefreie Sendung für eine Schulprojekt auf, das Mädchen spricht dazu in ein Aufnahmegerät.

Digitales Engagement: Chancen und Herausforderungen für Inklusion und Teilhabe

Schon vor Corona benutzten Freiwilligenagenturen selbstverständlich Webseiten zur Vermittlung von Engagement. Einige setzten auch schon ab und zu Telefon- und Videokonferenzen ein. Komplett digital an einem gemeinsamen Projekt arbeiten, war eher eine Seltenheit. Dann kam Corona.

Mehr erfahren

Good Practice Projekte »Engagement und Inklusion«

Eine Gruppe Männer beugt sich jubelnd in die Kamera und hält Medaillen hoch. Alle Männer tragen das gleiche grüne Mannschaftstrikot. Ein Mann aus der Gruppe zeigt einen Daumen hoch.

Durch Sport mehr erreichen

Die Caritas Kickers sind ein Fußballteam für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Sie wurden 1995 von der Wohneinrichtung „Kardinal-von-Galen-Haus“ in Moers gegründet. Seit 2012 sind die Caritas Kickers Mitglied im Sportverein MSV Moers. Die 35 Spieler*innen trainieren in zwei Mannschaften einmal pro Woche.

Mehr erfahren

Ein Feld mit einer Straße. Auf der Straße befindet sich eine Person im Rollstuhl. Diese zieht einen bunten, fliegende Drachen an einer Schnur hinter sich.

Wir wollen Weg-Gefährt*innen sein

Die Sputniks e.V. ist ein Zusammenschluss von russischsprachigen Eltern von Kindern mit Behinderung in Deutschland. Das Ziel: Sie wollen Menschen zusammenbringen, stärken und unterstützen. Denn viele Familien haben es durch die Behinderung eines Kindes und wegen ihrer russischen Sprache nicht immer leicht.

Mehr erfahren

Eine Frau steht auf einer Wiese. Sie ist umringt von drei Schafen, in der Hand hält sie einen Futterbehälter. Im Hintergrund ist eine eingezäunte Weide zu sehen. In der Ferne sind Häuser sichtbar.

Auf dem Weg zur inklusiven Freiwilligenagentur

Engagement soll für alle Menschen möglich sein, findet die Freiwilligenagentur „Anpacken mit Herz“ im Caritasverband Weilheim-Schongau. Schon mehr als fünf Jahre arbeitet sie daran, inklusiver zur werden. Das Ziel ist, dass sich alle Menschen engagieren können. Behinderung, Herkunft, Hautfarbe, Religion oder Alter sollen dabei keine Rolle spielen.

Merh erfahren

Eine Gruppe von Menschen steht um einen kleinen Hügel aus Schilfabschnitten. Im Hintergrund sind Bäume.

Inklusives Engagement für die Natur

In den Nationalen Naturlandschaften, wie zum Beispiel Nationalparks und Naturparks, sind alle Freiwilligen willkommen, egal ob sie eine Behinderung haben oder nicht. Der Dachverband Nationale Naturlandschaften e. V. unterstützt mit dem Freiwilligenprogramm „Ehrensache Natur“ seit vielen Jahren inklusives Naturschutz-Engagement.

Mehr erfahren

„Wenn wir alle etwas gelernt haben in dieser Zeit der Pandemie, dann ist es doch das: wie verletzlich wir als Menschen, als Gemeinschaft sind und wie sehr wir aufeinander angewiesen sind. Wie wichtig Solidarität und Zusammenhalt gerade auch in einer Krise sind." 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

 

Engagementkalender

Engagementkalender

Trostteddys im Zentrum von Begegnungen Gemeinsame Aktion von Trostteddy e. V. und TREFFpunkt für Senioren „Anna Haus“ in Bergisch Gladbach.

Wer für sich und auch für andere etwas tun möchte findet im Seniorentreff „Anna Haus“ in Trägerschaft des Caritas Verb...

Facebook-News

Fotoaktion

Pssst: Wer nicht mehr bis zur »Woche des bürgerschaftlichen Engagements« 2021 warten will, kann jetzt schon an der Fotoaktion teilnehmen. Ladet euch das Buchstabenset herunter und dann euer Bild hoch und zeigt wie bunt und vielfältig Engagement ist: http://bit.ly/fotoaktionEMS

#EngagementMachtStark #engagiert2021 #Ems2021 #fotoaktionEMS | © Deutsche Jugendpresse

Partner*innen

Flixmobility GmbH

FlixMobility bietet umweltfreundliche, erschwingliche und smarte Mobilität für alle. Dabei agiert das Unternehmen vollständig eigenwirtschaftlich und bietet den Menschen in Deutschland, Europa und den USA eine attraktive Alternative im Fernreiseverkehr.