Eine Sportlerin mit #BeActive T-Shirt bringt einen Zorb-Ball in Schwung.
#BeActive beim TSV Falkensee Bewegung in Zeiten der Pandemie

Die Europäische Woche des Sports ruft mit #BeActive zu mehr Bewegung auf 

38% der Deutschen treiben nie Sport - die Europäische Woche des Sports ruft zu mehr Aktivität auf. Vom 23. bis 30. September folgen 42 europäische Länder der 2015 geründeten EU-Initiative und bieten Sportangebote für jeden an. In Deutschland wird die Kampagne vom Deutschen Turner-Bund koordiniert. Im Kampf gegen Bewegungsmangel wird der DTB von zahlreichen Verbänden unterstützt. 

Bundesweit kann man an Events oder zu Hause aktiv werden

Vereine und andere Sportanbieter öffnen in dieser Woche die Türen für alle Interessierten. Die Europäische Woche des Sports ist perfekt, um das Sportangebot zu testen und einfach mal auszuprobieren, welche Sportart zu einem passt! Wer lieber den Abstand wahren will, kann beim Livestream am 25. September dabei sein und nach einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm ein Dance-Workout mitmachen. Außerdem gibt es zahlreiche Bewegungsvideos auf der Website, die weiterhin mitgemacht werden können. 

Alle Links und Infos zu den Veranstaltungen werden auf www.beactive-deutschland.de veröffentlicht.

 

Menschen in Bewegung bringen und die Kampagne unterstützen

Die Europäische Woche des Sports wächst mit jedem Jahr, ist aber trotzdem noch relativ unbekannt. Wir sind auf die vielen Vereine, Fitnessstudios, Coaches, Städte und Gemeinden, aber auch jeden einzelnen Sportler angewiesen die Kampagne bekannter zu machen. Ihr wollt Menschen in Bewegung bringen? Dann bietet entweder selbst eine Aktion an oder unterstützt uns durch verwenden des #BeActive Hashtags. So kann jede/r einzelne dazu beitragen, dass sich die Menschen in Deutschland mehr bewegen. 

It's time to #BeActive

Veranstaltet durch:

Deutscher Turner-Bund
Otto-Fleck-Schneise, 8
60528 Frankfurt am Main

Ansprechperson


Katrin Jaenicke
Telefon: 069 67801 156
E-Mail: beactivedtbde