16. – 16. September 2021
09:00 –16:00 Uhr
Die Villa – Soziokulturelles Zentrum Lessingstraße 7 04109 Leipzig, Sachsen

Themen und Inhalte

Das Bürgerbudget als „kleine Schwester“ des Bürgerhaushalts hat in den vergangenen Jahren einen rasanten Aufstieg erlebt. Statt der gesamte Haushalt einer Gemeinde steht ein festes Budget im Mittelpunkt. Die Bürger/innen, aber auch Vereine und die organisierte Zivilgesellschaft, sind aufgerufen, konkrete Vorschläge zur Verwendung des Bürgerbudgets zu machen.

Am Ende entscheidet die Bürgerschaft über die Verwendung der Mittel. Partizipation und bürgerschaftliches Engagement gehen beim Bürgerbudget Hand in Hand. Gerade in kleineren, vom demografischen Wandel betroffenen Gemeinden leistet das Bürgerbudget einen Beitrag zur Stärkung der lokalen Identität und eines vitalen Zusammenlebens vor Ort.

Die Veranstaltung richtet sich an all jene, die das Bürgerbudget Eberswalde näher kennenlernen wollen und mit dem Gedanken spielen, eines umzusetzen. Sie besprechen u. a. folgende Fragen:
• Sie lernen die Entstehungsgeschichte sowie die Mehrwerte und Ziele, die hinter der Einführung eines Bürgerbudgets stehen, kennen. 
• Sie erfahren, welche Ressourcen und Beschlüsse es zur Absicherung eines nachhaltigen Bürgerbudgets braucht.
• Sie verstehen, wie Sie ein Bürgerbudget in Ihrem Ort Schritt für Schritt umsetzen können.
• Sie erfahren, welche Herausforderungen bei der Umsetzung eines Bürgerbudgets auf Sie zukommen können und wie Sie diese erfolgreich meistern.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Zum Seminarflyer

Zur Anmeldung

Veranstaltet durch:

Akademie für Lokale Demokratie e.V.
Friedrich-Dittes-Straße 14
04318 Leipzig

Ansprechperson


Peter Patze-Diordiychuk
Telefon: 034124994060
E-Mail: kontaktlokale-demokratiede

Veranstaltungsort:

Die Villa – Soziokulturelles Zentrum
Lessingstraße 7
04109 Leipzig