17. September 2021
10:30 –14:30 Uhr
Bundesweit

Engagiert Inklusion leben: Partnerschaften schmieden, Zusammenhalt stärken, Gesellschaft gemeinsam gestalten

Eine gemeinsame Veranstaltung der BBE-Arbeitsgruppe „Engagement und Soziale Gerechtigkeit“ und der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements

17. September 2021 | 10:30 – 14:30 Uhr | Digital über ZOOM


Agenda

10:30 Uhr           TOP 1: Begrüßung

Dörte Maack, Moderation

Dr. Lilian Schwalb, BBE

10:40 Uhr           TOP 2: Vortrag zum Thema Allyship

Gerlinde Bendzuck, Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V.

Expert*innen: Philipp Hill - Engagement-Botschafter 2021, Nicole Kautz / Kirsten  Witte-Abe, BBE-Themenpatinnen ‚Gendergerechtigkeit‘, Dieter Schöffmann, BBE-Themenpate für ‚Unternehmen und Engagement‘

12:00 Uhr           Mittagspause

13:00 Uhr           TOP 3: Workshops

Workshop 1: Zukunftsworkshop „Inklusion und Geschlechtergerechtigkeit im Engagement“

Für eine Demokratie ist es sehr wichtig, dass alle Menschen ihre Meinung sagen, politisch mitbestimmen und überall am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Auch Frauen und Mädchen mit Behinderung und chronischer Erkrankung möchten ihr Leben selbst gestalten und ihre eigenen Entscheidungen treffen. Sie wissen selbst am besten, was sie brauchen, was sie können und was sie sich wünschen. Sie sind also Expertinnen ihrer Lebensrealität und somit auch ihrer Interessen und Bedarfe. Doch im freiwilligen Engagement können Frauen und Mädchen mit Behinderung nicht immer selbst entscheiden oder sagen, was sie wollen oder denken. Andere Menschen entscheiden einfach für sie und nehmen Frauen und Mädchen mit Behinderung und chronischer Erkrankung nicht ernst. Wir wollen, dass sich daran etwas ändert. Im Zukunftsworkshops fragen wir nach Erfahrungen, Barrieren und guten Beispielen für eine gerechte Beteiligung von Mädchen und Frauen mit Behinderung: Wie gendergerecht ist Inklusion im Ehrenamt? Sind wir bereit für ein Engagement von Frauen mit Behinderung und chronischer Erkrankung? Und vor allem: Was fehlt für eine wirklich gendergerechte Inklusion im Engagement?

Moderation: Nicole Kautz, BAG Selbsthilfe, und Kirsten Witte-Abe, Deutscher Olympischer Sportbund

Input: Vera Thamm, djk-Sportjugend; Marion Stangl, Netzwerkfrauen Bayern, und Stephanie Klein, Hamburger Sportbund

Workshop 2: Inklusion in der Praxis: Inklusives Engagement für Natur- und Klimaschutz

Beim Engagement im Natur- und Klimaschutz können alle ihre Fähigkeiten, ihr Wissen und ihr Können einbringen. Und Natur- und Klimaschutz können nur gelingen, wenn alle Menschen mitmachen. Eine sehr gute Gelegenheit für Inklusion. Denn hier treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung für ein gemeinsames Ziel. Sie können sich dabei kennenlernen und wertschätzen. Im Workshop zeigen wir gute Beispiele für inklusives Engagement im Natur- und Klimaschutz. Die Teilnehmenden können andere Menschen kennenlernen, Ideen und Kontakte austauschen.

Kurzvortrag: Sabine Wieter, Verwaltung des Biosphären-Reservats Drömling; Sebastian Haack, Wohnheim Etingen der Evangelischen Stiftung Neinstedt; Kristin Klatt, Wohnheim Etingen der Evangelischen Stiftung Neinstedt

Moderation: Anne Schierenberg, Nationale Naturlandschaften e.V., und Dominik Schlotter, BBE

Workshop 3: Inklusion und Engagement: Wo stehen wir?

Viele Vereine, Verbände, Initiativen, Stiftungen, gemeinnützige Gesellschaften und Organisationen und Bürgerinitiativen wollen inklusiver werden. Sie wollen, dass Engagement ganz selbstverständlich für Menschen mit und ohne Behinderung möglich ist. Es bleibt jedoch noch viel zu tun. Darüber wollen wir in diesem Workshop nachdenken und sprechen: Wo stehen wir eigentlich beim Thema Inklusion im Engagement? Was brauchen wir noch? Wo liegen die Herausforderungen? Und kann die Digitalisierung für mehr Inklusion im Engagement sorgen? Welche Barrieren gibt es?

Kurzvortrag: Henning Baden, Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, und Gabi Hager-Königbauer, Anpacken mit Herz

Moderation: Anna-Katharina Friedrich, Sprecherin BBE-Arbeitsgruppe Soziale Gerechtigkeit

14:30 Uhr           Ende

In den Workshops wollen wir gemeinsam diskutieren, von Erfahrungen erzählen, Leute kennenlernen und Kontakte austauschen. 

Wir laden Sie schon jetzt ein, sich für den Thementag anzumelden und freuen uns auf Sie. 


Anmeldung:

Sie wollen am Thementag teilnehmen? Dann schreiben Sie uns bitte bis zum 6. September 2021 eine E-Mail an infob-b-ede.

Schreiben Sie uns bitte,
• dass Sie am Thementag teilnehmen und
• welchen der drei Workshops Sie besuchen wollen.
• Bitte schreiben Sie uns auch, ob Sie Gebärdensprach- oder Schriftdolmetschung benötigen.

Wir wollen in den Workshops gemeinsam und inklusiv arbeiten. Deswegen können pro Workshop höchstens 40 Personen teilnehmen. Die Workshop-Plätze vergeben wir nach E-Maileingang. Sie bekommen nach dem 6. September 2021 eine Anmelde-Bestätigung.

Vormittags besteht keine Beschränkung der Teilnehmenden, jede*r kann also teilnehmen.

Bei Fragen kontaktieren Sie gerne Dr. Behzad Förstl (E-Mail: behzad.foerstlb-b-ede, Telefonnummer: 030 - 629 80 137).

Wir freuen uns auf das digitale Treffen mit Ihnen.

Herzliche Grüße

auch im Namen der Sprecher*innen der BBE-Arbeitsgruppe „Engagement und Soziale Gerechtigkeit“: Tobias Baur, Anna-Katharina Friedrich und Peter Wagenknecht.

Veranstaltet durch:

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
Michaelkirchstraße 17/18
10179 Berlin

Ansprechperson


Konstanze Gergs
Telefon: 030-62980120
E-Mail: infoengagement-macht-starkde