PROJEKT DER WOCHE

Reitverein Integration e.V. Andrea Harwardt

Als Kind hätte Andrea Harwardt gerne gemeinsam mit ihren geistig und körperlich behinderten Brüdern Freizeitangebote wahrgenommen. Da es jedoch an inklusiven Angeboten fehlte, beschloss sie, später mit Pferden zu arbeiten und zwar so, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Sport treiben und Spaß haben können.

In Folge dessen gründete sie 1999 zusammen mit Gleichgesinnten am Ursprung der Panke nahe Berlin den Reitverein Integration e.V. – kurz RVI. Mit viel ehrenamtlichem Engagement machten sie und ihre Mitstreiter*innen hierfür ein mit Unrat überzogenes Areal am Rande Bernaus nutzbar. Entstanden ist eine Pferdehaltungs– und Sportstätte mit Spezialisierung auf das therapeutische Reiten.

Mittlerweile umfasst der Verein über 160 aktive Mitglieder. Der RVI bietet das Voltigieren als Freizeit- und Turniersport sowie das Reiten für Anfänger*innen und Fortgeschrittene an. Menschen aller Altersgruppen aus umliegenden KiTas, Schulen sowie Wohn- und Pflegeheimen nehmen die unterschiedlichen Angebote wahr.

Insbesondere in den letzten Jahren kann der Verein auch auf zahlreiche sportliche Erfolge im Reiten und Voltigieren zurückblicken. Die bunten Schleifen und Pokale zeugen von Siegen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Die Pferde des RVI tragen Titel wie Europameister und Vize-Europameister.

Die Turnier- und Leistungssportler*innen engagieren sich neben ihrem Training ehrenamtlich bei der Hippotherapie. Dabei führen sie unter Anleitung der Hippotherapeut*innen die Pferde am Langzügel und helfen insbesondere den kleinen Patient*innen, auf dem Pferd das Gleichgewicht zu finden und spielerische Übungen zu turnen. Um diese Unterstützung qualifiziert geben zu können, finden regelmäßig Lehrgänge im Reiten, Voltigieren und Longieren statt, ergänzt von Erste-Hilfe-Schulungen. Der RVI ist seit 2016 Einsatzstelle für Freiwilligendienste wie FSJ und BFD.

Pferde stärken und begleiten Kinder auch in den vielseitigen Projekten des Vereins. Über die „Deutsche Sportjugend“ im DOSB realisierte der RVI die Projekte WESTERNSTADT, KOCHGALOPP und SCHAUBILD. Für Kinder mit geistiger, körperlicher oder psychischer Beeinträchtigung wurde der Pferdesport mit Ernährungsberatung, mit Bildender Kunst und mit Musik kombiniert. Die Präsentationen fanden als Show im Stadtpark, als Ausstellung in der örtlichen Galerie und als Musical in der Reithalle statt. Gefördert von Aktion Mensch führte der RVI außerdem mehrere Projekte für Kinder durch, deren Familien aus Syrien geflüchtet sind.

In jedem Jahr präsentiert der RVI seinen Besucher*innen und Unterstützer*innen mit dem abwechslungsreichen Showprogramm „Erlebniswelten“ die vielen Bereiche des Reitvereins Integration e.V.. In diesem Jahr findet die Veranstaltung unter freiem Himmel in Verbindung mit dem zwanzigjährigen Jubiläum statt. Am Sonntag, den 18. August, sind alle Interessierten herzlich eingeladen!

Engagement macht stark, weil es Menschen ermutigt, vor die Tür zu gehen, sich ehrenamtlich zu engagieren, Vereine zu unterstützen, und die Erfahrung zu machen, dass man ganz viel zurück bekommt.

Reitsport verbindet
(c) Hans-Jürgen Majewski
Engagement bringt Farbe ins Spiel
(c) Reitverein Integration e.V. / Hans-Jürgen Majewski