PROJEKT DER WOCHE #23

Campact e.V.

Campact e.V. – Kampagne für eine lebendige Demokratie treibt den sozialen, ökologischen und demokratischen Fortschritt voran - für eine Welt, in der alle ihre Freiheit gleichermaßen verwirklichen können. Der Verein ist eine Bürger*innenbewegung, mit der 1,6 Millionen Menschen für progressive Politik streiten.

PROJEKT DER WOCHE #22

Dein Tag für Afrika

Dein Tag für Afrika ist eine bundesweite Kampagne, die der gemeinnützige Verein Aktion Tagwerk e.V. jedes Jahr organisiert. Die Idee der Kampagne ist einfach: Schüler*innen gehen einen Tag arbeiten anstatt in die Schule, leisten Hilfsdienste im Freundes- und Familienkreis, veranstalten Spendenläufe oder organisieren andere Kreativaktionen wie z.B. Kuchenverkäufe oder Theaterstücke.

PROJEKT DER WOCHE #21

Maximilian-Kolbe-Werk e.V.

Das Maximilian-Kolbe-Werk wurde 1973 mit zwei großen Aufgaben gegründet: Es soll zur Verständigung und Versöhnung zwischen dem polnischen und dem deutschen Volk sowie mit anderen Ländern Mittel- und Osteuropas beitragen. Dabei soll es ganz konkret ehemalige KZ- und Ghettohäftlinge und deren Angehörige unterstützen.

PROJEKT DER WOCHE #20

Theater RambaZamba

Das RambaZamba Theater gilt heute als das wichtigste inklusive Theater in Europa. Seit der Gründung im Jahre 1991 (durch Gisela Höhne und Klaus Erforth) ist das Theater ein Vorreiter für inklusive Theaterarbeit gewesen - lange bevor der Begriff Inklusion überhaupt geprägt wurde.

PROJEKT DER WOCHE #19

Schlaumäuse

Das Unternehmen Microsoft führt mit den Schlaumäusen sein soziales Engagement fort und setzt sich damit für bessere Zukunftschancen von jungen Menschen ein. Die Initiative unterstützt gezielt Kitas und Grundschulen um eine frühkindliche Sprachförderung zu gewährleisten.

PROJEKT DER WOCHE #18

Kopf, Hand + Fuss

Vielfalt macht die Gesellschaft reich. Die Initiative KOPF, HAND + FUSS setzt sich aktiv dafür ein, dass jedes Anderssein akzeptiert und geschätzt wird, dass sich Menschen mit und ohne Behinderung oder Benachteiligung verstehen, respektieren und inklusiv unterstützen.

PROJEKT DER WOCHE #17

Bergwaldprojekt e.V.

Das Bergwaldprojekt organisiert Einsätze in ganz Deutschland, in denen sich Freiwillige aktiv an der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft beteiligen können. Der gemeinnützige Zweck des Vereins ist der Schutz, der Erhalt und die Pflege des Waldes, insbesondere des Bergwaldes, und der Kulturlandschaften.

PROJEKT DER WOCHE #16

Endstation Rechts

Endstation Rechts. wurde als eine gegen die NPD gerichtete Wahlinitiative im Landtagswahlkampf Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Nach dem Einzug der NPD in den Landtag Mecklenburg-Vorpommern wurde der offizielle Webauftritt ab Herbst 2006 zu einem Informationsportal über die Aktivitäten der NPD im Landtag Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus weiterentwickelt.

PROJEKT DER WOCHE #15

Der Kleine Nazareno e.V.

Der Kleine Nazareno e.V. wurde von den Brüdern Bernd und Werner Rosemeyer aus Löningen in Niedersachsen, ins Leben gerufen. Die beiden Brüder wurden durch eigene Erlebnisse in Brasilien auf die Lebensumstände der dortigen Straßenkinder aufmerksam. 1994 gründeten die beiden den Verein Der Kleine Nazareno e.V. in Deutschland und parallel in Brasilien O Pequeno Nazareno.

PROJEKT DER WOCHE #14

Interkultureller Hospizdienst Dong Ban Ja

Die Initiative Dong Ban Ja ist ein interkultureller Hospizdienst und ein Projekt des Humanistischen Verbands Deutschlands, Berlin-Brandenburg e.V.. Dong Ban Ja stammt aus dem Koreanischen und heißt „Menschen begleiten“. Bei DONG BAN JA begleiten Ehrenamtliche sterbende oder pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen.

PROJEKT DER WOCHE #13

TapetenWechsel

Seit 2005 engagieren sich die Auszubildenden der BP Europa SE unter dem Namen TapetenWechsel freiwillig und ehrenamtlich für verschiedene soziale Einrichtungen in Bochum. Der TapetenWechsel entstand aus den Erfahrungen von zwei Managern durch das SeitenWechsel-Programm für Führungskräfte bei BP.

PROJEKT DER WOCHE #12

Asyolthek

Mit der Asylothek hat der Architekt Günter Reichert in Nürnberg ein ehrenamtliches Projekt ins Leben gerufen, dass die Vermittlung von Sprache und Bildung in den Mittelpunkt rückt. Die bundesweit erste Bibliothek für Asylbewerber*innen sollt den sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Austausch fördern.