Bundesministerin Julia Klöckner besucht die Gemeinde Bornich anlässlich des Thementages »Engagement in ländlichen Räumen«, (c) BMEL/Ute Grabowsky/photothek.net

Wie Engagement den ländlichen Raum belebt, stand im Mittelpunkt der zentralen Thementagsveranstaltung »Engagement in ländlichen Räumen« am 17. September, die das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zusammen mit dem BBE gestaltete.

Freiwilliges Engagement ist ein zentraler Baustein, um das Leben insbesondere in ländlich geprägten Regionen lebenswert zu machen. Wie das gelingen kann, dafür gibt es landauf landab zahlreiche gute Beispiele. Stellvertretend für all diese fand eine zentrale Veranstaltung am Thementag zum Engagement in ländlichen Räumen in Bornich, einem Ortsteil der Verbandsgemeinde Loreley in Rheinland-Pfalz, statt.

Bundesministerin Julia Klöckner informierte sich bei einem Ortsrundgang an verschiedenen Stationen über das Engagement im Ort und seine Rahmenbedingungen. Zudem wurde die im Evangelischen Dekanat Nassauer Land entwickelte App „meinDorf55+“ vorgestellt. Sie schafft sozialen Begegnungsraum für Senior*innen und verbindet digitales sowie analoges Engagement vor Ort. Ihre Weiterentwicklung wird durch das BMEL- Modell- und Demonstrationsvorhaben „LandDigital“ ermöglicht. Anschließend hat sich die Ministerin die Ergebnisse aus dem Vormittags-Workshop des BBE zum Thema Engagement älterer Menschen im Dorf angesehen.

Hilfe gesucht

Machen Sie Ihr Engagement in ländlichen Raum sichtbar und tragen Sie Ihre Aktion mit der Thematik »Ländliche Räume« in den Engagementkalender ein.

Veranstaltet durch:

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
Michaelkirchstraße 17/18
10179 Berlin

Ansprechperson


Frau Konstanze Gergs
Telefon: 030-62980120
E-Mail: infoengagement-macht-starkde

Bilder zur Veranstaltung