Ein goldgelbes Weizenfeld
Leitartikel

Die erste Generation – Nachhaltigkeit und Klimaschutz heute

Nachhaltigkeit ist im Lauf der letzten Jahrzehnte zu einem gesellschaftlichen Leitbegriff geworden. Dies ist ganz wesentlich ein Verdienst der aktiven Bürgergesellschaft und des bürgerschaftlichen Engagements in Sachen Umweltschutz. Trotz des pessimistischen Beigeschmacks, der die Nachhaltigkeitsdebatte oft prägt, lautet die Botschaft heute: Wir sind die erste Generation, die mit Nachhaltigkeit und Klimaschutz ernst macht!

 

Hände von älterer Frau, die Münzen zählt.
Interview

Bürgerschaftliches Engagement ist wichtig, doch auch die Politik muss Entscheidungen treffen

Ungleichheiten zu verringern, ist das 10. Nachhaltigkeitsziel der Vereinten Nationen. Wie es bei diesem Thema in Deutschland steht, haben wir den Politikwissenschaftler Professor Dr. Christoph Butterwegge gefragt. Er forscht zu den Themen Armut, Vermögen, Klasse und Bildungschancen.

 

Straßenbahn mit Aufschrift
Artikel

Höchste Zeit für gleiche Bezahlungen von Männern und Frauen!

Der Unterschied in der Bezahlung von Männern und Frauen liegt in Deutschland bei 18 Prozent. Wenn also ein Mann 100 Euro verdient, dann bekommt eine Frau für die gleiche oder gleich schwere Arbeit nur 82 Euro. Das wollen wir ändern!

 

Haus mit Solaranlage, im Vordergrund links ist ein Spielplatz zu sehen.
Artikel

Bürger*innen bringen Solaranlagen auf kommunale Dächer

Im ländlichen Ostbrandenburg haben die Menschen 2020 entschieden, selbst für bezahlbare und saubere Energie zu sorgen. Sie wollten auf keine Investoren oder Kredite warten. Also gründeten sie eine ehrenamtlich organisierte Genossenschaft für Energie.

 

Weißer Brückenbogen mit einem Stadtpanorama im Hintergrund.
Artikel

SDG 11 und das Engagement für mehr Nachhaltigkeit in Kommunen

Was macht eine nachhaltige sowie lebenswerte Stadt oder Gemeinde aus? Welche Rolle spielt bürgerschaftliches Engagement? Beispiele aus den Städten Lilienthal und Dessau-Roßlau zeigen, wie es gehen kann.

 

Einige Menschen halten bunte Schilder mit Nachhaltigkeitszielen in den Händen.
Artikel

Fair statt mehr: Konsum neu denken!

Ständiges Wachstum und Massenkonsum haben schlimme Folgen für Menschen, Tiere und Umwelt. Wir sagen „Fair statt mehr!“ und wollen dazu beitragen, unsere Welt gerechter und nachhaltiger zu machen.